Schülerakademie Mathematik Münster (SAMMS-extern)


Teilnahme an SAMMS-extern am 8./09. Feb. 2007 am Gymnasium Borghorst in Steinfurt SChüler arbeiten am SAMMS-Projekt Fotos: Fr.Bolte

Am Donnerstag und Freitag (8./09. Februar 2007) fand am Gymnasium Borghorst in Steinfurt die Schülerakademie Mathematik Münster (SAMMS-extern) für Schulen aus dem Bereich des nordwestlichen Münsterlands statt. Die Schülerakademie wird seit 2002 von Bezirksregierung Münster im Auftrag des Ministeriums für Schule, Jugend und Kinder alljährlich im Herbst für 50 mathematisch interessierte Sechstklässler ausgerichtet und soll einen Beitrag zur Begabtenförderung leisten. Um aber einer größeren Zahl von Schülerinnen und Schülern eine Teilnahme zu ermöglichen, wurde sie in diesem Jahr zum zweiten Mal an 11 weiteren Schulen im Regierungsbezirk Münster als SAMMS-extern wiederholt. Die Zielsetzung dieser Akademie (vgl. unten) ist es nicht, zusätzliche Lerninhalte zu vermitteln, sondern vielmehr geht es darum, einen Rahmen zu schaffen, in dem sich Schülerinnen und Schüler im Team mit Mitschülern möglichst selbstständig forschend und entdeckend mit Fragen des Alltag auseinander setzen können, bei denen die Mathematik eine wichtige Rolle spielt. So ist in diesem Jahr war das Thema "Verspielte Strategien" gewählt worden. In diesem Rahmen haben die Schülerinnen und Schüler in Kleingruppen untersucht, wie man es anstellen muss, ein Nimm -Spiel zu gewinnen, Spielvarianten im Casione auszutesten, Würfelspiele der Römer zu untersuchen, SUDOKU & CO. wurde gelöst und selber entwickelt und dabei versucht, die Programmierung die "Ziege im Computer" unterzubringen. Genauso wichtig wie das Erkunden aber war, dass die Schüler ihre Ergebnisse einem Publikum aus Eltern, Mitschülern und Lehrern vorstellen und erklären konnten. Deshalb fand zum Abschluss der zweitägigen Akademie am Freitagnachmittag eine Präsentation in der Aula des Gymnasiums statt. SChüler arbeiten am SAMMS-Projekt An der Schülerakademie SAMMS-extern am Gymnasium Borghorst in Steinfurt nahmen sieben Schülerinnen und Schüler unserer Schule teil. Sie wurden dazu von ihren Mathematiklehrern für die Teilnahme an der Akademie vorgeschlagen. Bei der Durchführung wurde das Lehrerteam des gastgebenden Gymansiums von Kolleginnen und Kollegen beteiligter Schulen und Lehramtsstudenten des Fachbereichs Mathematik unterstützt

Zielsetzung von SAMMS und SAMMS-extern SAMMS will mathematisch begabte Schülerinnen und Schüler in besonderer Weise fordern und fördern. Anspruchsvolle Aufgabenstellungen aus dem Bereich der Mathematik und ihrer Anwendungen sollen motivierende Herausforderungen bieten. Die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler

  • sollen sich selbstständig und kreativ mit Fragestellungen auseinandersetzen, die deutlich über die Anforderungen des Mathematikunterrichts der Jahrgangsstufe hinausgehen, die Inhalte höherer Klassen jedoch nicht vorwegnehmen,
  • können durch die Projektarbeit Mathematik in größerer Tiefe und Komplexität erfahren und haben Gelegenheit, ihre Fähigkeiten, Fertigkeiten und Interessensgebiete zu erweitern,
  • erleben, wie viel Freude es macht, sich mit anspruchsvolleren Fragestellungen auseinander zu setzen, und werden durch den Austausch mit Gleichgesinnten motiviert und in ihrer Begeisterung für Mathematik gestärkt,
  • erfahren durch die Auswahl zur Teilnahme eine besondere Anerkennung ihrer bisherigen Leistungen.
  • SChüler arbeiten am SAMMS-Projekt Um diese Möglichkeiten einer größeren Schülerzahl zu eröffnen, wird das Angebot von SAMMS-Extern nach den sehr positiven Erfahrungen im Pilotjahr 2004/05 nochmals erweitert .

    Von der Anne- Frank- Realschule Greven waren aus den fünf 6er-Klassen insgesamt sieben Schüler und als Mitgestalterin eine Lehrkraft aus dem Fachbereich Mathematik dabei.

    powered by dev4u®-CMS von abmedia