Die AFR feiert den Geburtstag ihrer Namensgeberin

Am Dienstag, den 12.06. feierte die Anne-Frank Realschule den Geburtstag ihrer Namensgeberin mit einem Projekttag rund um das jüdische Mädchen und ihre bedeutungsvolle Lebensgeschichte.

Anne Franks Geburtstag jährt sich 2018 zum 89. Mal. Seit einigen Jahren gehört es zur Schultradition der AFR, am 12. Juni als Schulgemeinschaft Anne Franks Geburtstag zu feiern. Dabei geht es darum, ihr Andenken zu bewahren und zu ehren.

Auch in diesem Jahr konnten sich alle Schülerinnen und Schüler jeder Jahrgangsstufe auf vielfältige Art und Weise mit Aspekten aus Anne Franks Leben, ihren Gedanken und Texten oder auch mit dem Zeitgeschehen beschäftigen. Die jüngeren Schüler erhielten zunächst einen Überblick über Annes Lebenslauf und die Gründe ihrer Berühmtheit und konnten sich anschließend bei der Herstellung von Buttons, Handabdrücken und Postkarten kreativ mit dem Thema auseinandersetzen. Die älteren Schüler befassten sich mit Annes Zeit im Hinterhaus und ihren Helfern anhand vielfältiger, anschaulicher Materialien wie Modellen des Hinterhauses oder Kurzfilmen und sie erstellten Collagen, Zeitstrahlen und Lebenslinien.

Um Annes Geburtstag auch als gemeinschaftliches Ereignis als gesamte Schule zu erleben, wurde im Vorfeld von allen Schülern ein umfangreiches Frühstücksbuffet vorbereitet. Jeder Schüler hatte zur Feier etwas Köstliches mitgebracht, was gemeinsam auf dem Schulhof in drei Gruppen (5/6, 7/8, 9/10) in lockerer Atmosphäre verspeist wurde.

Abschließend traf sich die gesamte Schule auf dem Schulhof und ließ den Tag nach einer kurzen Begrüßung durch die Schulleiterin Ines Ackermann und den Schülersprecher Mikael Koc (10a) mit einem Song von der Schülerband feierlich ausklingen. Den krönenden Abschluss des Projekttages bildeten pinke Luftballons, die unter großem Beifall mit Wünschen für Anne Frank in die Luft stiegen.

 „Radfahren, tanzen, pfeifen, mir die Welt anschauen, mich jung fühlen, wissen, dass ich frei bin, danach sehne ich mich.“, so schrieb Anne Frank am 24. Dezember 1943 in ihrem berühmten Tagebuch. Somit endete ein Schultag, der es ermöglichte, die Bedeutung von Anne Franks Erbe für die gesamte AFR-Familie - auch noch heute - zu erkennen und angemessen zu würdigen.

powered by dev4u®-CMS von abmedia