Aktuelles

 «  1 2 3 4 » »|

11.06.2016 - Weltrekord?

Weltrekord ? oder
…und Erstens kommt es anders und Zweitens als man denkt!

Unter diesem Motto muss man die Geschehnisse am Samstag, 11. 06. 2016, im Forum unserer Schule sehen. Eine  Schülerin und acht Schüler der Jahrgangsstufe 10 versuchten sich im Aufstellen eines Weltrekordes.

Geplant war der Nachbau des berühmten Kettenreaktionsexperiments von Heinz Haber, das die Schüler/in aus dem Physikunterricht kannten. Dazu wird ein Feld aus gespannten Mausefallen aufgebaut, die jeweils mit einem Tischtennisball bestückt sind. Dann wird ein Tischtennisball in dieses Feld geworfen, der dann einen weiteren Ball auslöst, die lösen zwei weitere aus….vier….acht… sechzehn……….Geplantes Ziel war es, 2116 Mausfallen aufzubauen und auszulösen.

Nach einigen Übungen startete der Versuch am frühen Samstagmorgen.
Dabei passierte folgendes:

Die Mausefallen haben zum ersten Mal bei ca. 140 Fallen, ein zweites Mal bei ca. 300 Fallen aus nachvollziehbaren Gründen ausgelöst und da schon eine eindrucksvolle Kettenreaktion in Gang gesetzt. Ein drittes Mal - trotz vieler Sicherungsmaßnahmen - um 14.00 Uhr bei über 1120 Fallen aus nicht mehr nachvollziehbaren Gründen, vielleicht war es  einer der dicken Brummer??? mitten im abgesicherten Feld. Die Kettenreaktion war schon spektakulär.

Jetzt hieß es erst einmal sacken lassen, die Enttäuschung verdauen und eine neue Strategie entwickeln. Um

14.55 Uhr starteten die Schüler/in wieder bei Null mit nachjustierten Fallen.

Mit Bangen und Zittern waren wir um 21.06 Uhr tatsächlich soweit: alle Fallen waren aufgestellt, die Kameras waren positioniert und es herrschte eine fast greifbare Spannung. Und dann der orange Auslöserball: genau geplant in der Wurftechnik und es passierte………………….. fast nichts.

Damit hatte wirklich niemand gerechnet und die Enttäuschung war groß.

Wir werden die Unterlagen trotzdem vom Notar beglaubigt bei Guinness World Records einreichen, da die Meinungen über den Rekordstand immer noch auseinander gehen. Dann heißt es etwa 12 Wochen auf die Antwort warten, ob wir für unser Projekt eine Anerkennung erhalten. Deshalb kann man nur weiter die Daumen drücken. 

Zu finden ist ein Bericht dieser außergewöhnlichen Schüleraktion in der Mediathek des WDR Lokalzeit Münsterland 13. 06. 16 und unter http://www.wn.de/Muensterland/Kreis-Steinfurt/Greven/2409425-Weltrekordversuch-schlaegt-fehl-Und-es-passiert-Nichts

13.04.2016 - AFR-Teilnahme am Wettbewerb der Patchworkgilde

Schülerinnen und Schüler der AFR nehmen am Kinderwettbewerb der Patchworkgilde Deutschland teil

31 Schülerinnen und Schüler der Klasse 8 b der Anne-Frank-Realschule (AFR) und ihre Textillehrerin Frau Sürig beschlossen, an der Ausschreibung „Zirkus Quilto“ des Kinderwettbewerbs der Patchworkgilde Deutschland e.V. teilzunehmen. Bei diesem Wettbewerb beteiligen sich Kinder aus vielen Ländern.

Zweck der Patchworkgilde Deutschland ist die Förderung und Pflege des nationalen und internationalen Patchwork- und Quilt-Kunsthandwerkes und die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen.

Die von der Gilde gestellten Teilnahmebedingungen bedeuteten das Überwinden sehr hoher Hürden für die Nähneulinge. Zunächst mussten die Kinder einen Entwurf zum Ausschreibungsthema zeichnen. Dann war das Erstellen von Schnittmustern für die Einzelteile der Applikation nötig. Auf Grundlage der Schnittmuster wurden Stoffformen zugeschnitten und mit der Nähmaschine mit dichten Zickzackstichen aufgesteppt. Hierbei ist viel Können, Fingerspitzengefühl und Geduld nötig. Anschließend musste das Stoffbild mit Wattevlies und einem Unterstoff durch Steppen (Quilten) verbunden werden. Es folgte das Annähen einer Umrandung (Binding), das Aufnähen eines Tunneldurchzugs und Namenschilds.

Doch bevor es soweit war, erlernten die Schülerinnen und Schüler der AFR seit September das Handnähen, das Nähmaschinenähen, die Techniken der Applikation und des Steppens. Keine einfache Aufgabe, insbesondere, da nur eine Fachlehrerin für die 31 Kinder zur Verfügung steht. Da in dieser Klasse jedoch bei vielen Schülerinnen und Schülern eine hohes Maß an Motivation und Leistungsbereitschaft vorhanden ist, schafften es schließlich zehn von ihnen, ihr Kunstwerk pünktlich fertigzustellen. Diese zehn Kunstwerke gehen in der Ausstellung nun bis 2017 durch verschiedene Länder auf Reisen. Die Patchworkausstellung wird zunächst in Prag (Tschechien), dann Celle und Berlin in Deutschland, anschließend in Riga (Lettland) und schließlich in St. Petersburg (Russland) zu sehen sein.

In Celle erfolgt im Juni die Prämierung der Quilts während der Patchworktage (11.-12.06.2016) statt. Hier werden die Besten mit Preisen ausgezeichnet. „Wir hoffen, dass wir dabei sind.“ wünscht sich Frau Sürig.

Infos unter: http://www.patchworkgilde.de/

11.03.2016 - Alle Berichte und Bilder vom Skiprojekt 2016

Die Berichte und Bilder vom Skiprojekt 2016 gibt es  hier

28.11.2015 - Tag der offenen Tür 2015

Wenn das Forum der Anne-Frank-Realschule mit so vielen interessierten Eltern und Schülern der 4. Klassen gefüllt ist, dann ist  "Tag der offenen Tür" !
Viele wollten sich auch dieses Jahr über die Angebote unserer Schule informieren.
So spielten in der Einführungsveranstaltung die Schulband, zwei Gruppen führten Tänze auf, in Interviews stellten Schüler und Schülerinnen sich den Fragen von Fau Ackermann und konnten über ihre Erfahrungen an der Schule berichten.
Auch die Eltern- und Schülervertreter kamen zu Wort.
Anschließend konnten sich die Besucher, gestärkt mit kleinen Snacks der Hauswirtschaft, über das vielfältige Angebot der AFR informieren.
Alle Bilder vom Tag können Sie sich in der Fotogalerie hier ansehen.

27.08.2015 - AFR begrüßt 118 neue Schülerinnen und Schüler

AFR begrüßt 118 neue Schülerinnen und Schüler

Greven. Zahlreiche erwartungsvolle Gesichter gab es am vergangenen Mittwoch bei den neuen Fünftklässlern der Anne-Frank-Realschule.

Gespannt erwartete sie zunächst um 10.00 Uhr ein von den sechsten Klassen liebevoll gestalteter Gottesdienst in der St. Josefskirche, bei dem diese unter anderem die Gemeinde als Chor begleiteten. Darüber hinaus zeigten sie dabei ein Rollenspiel, das Mut für den aufregenden Tag machte. Abschließend erhielten die frischgebackenen AFRler gemeinsam mit ihrer Klassenlehrerin bzw. ihrem Klassenlehrer den Segen und verließen miteinander die Kirche, um den neuen Klassenraum zu beziehen.
„Wer wird neben mir sitzen?“, „Wie heißen meine Lehrer?“, „Wie sieht mein Stundenplan aus?“, „Welche Fächer sind neu?“ All diese Fragen und viele mehr wurden nun gemeinsam geklärt.

Unterdessen konnten die nicht minder aufgeregten Eltern der neuen Fünfer im Forum ihre Fragen sowohl an das Schulleitungsteam Ines Ackermann und Christa Buck-Windhausen als auch an die Elternvertreter der AFR bei Kaffee und Kuchen durch den Förderverein stellen.

Bereits im letzten Schuljahr hatten die Schüler und auch die Eltern zum einen ihren neuen Klassenlehrer bzw. ihre neue Klassenlehrerin und zum anderen die neuen Mitschüler bei einem Kennenlernnachmittag an der AFR kennen gelernt, sodass erste Fragen schon dort gestillt werden konnten. 

Im Verlauf der restlichen Schulwoche lernten die Schülerinnen und Schüler die große, neue Schule weiterhin beim Klassenlehrerunterricht kennen, nahmen bei einer Schulralley teil, erkundeten das Schulgelände und absolvierten erfolgreich das Bustraining bei der Firma Weilke. Selbstverständlich kam auch das Namenlernen und Kennenlernen der Mitschüler nicht zu kurz, sodass alle zufrieden und mit freudigen Erwartungen auf den nächsten Schulmontag in das Wochenende starten konnten.
J.Naumann

24.08.2015 - Terminkalender

Zum Download:

veranstaltungs__und_terminkalender_15_16.pdf (49 KB)

01.07.2015 - Übersicht Eigenanteil der Eltern

Hier bekommen Sie eine Übersicht zum Eigenanteil der Eltern für das nächste Schuljahr zum Download.

27.03.2015 - Veranstaltung 30 Jahre Förderverein

Festveranstaltung zum 30-jährigen Bestehen des Fördervereins der AFR
am 20. April 2015

  weitere Informationen und Bilder  hier

08.03.2015 - Bilder vom Skiprojekt 2015

Bilder und Informationen zum Skiprojekt 2015  hier

30.01.2015 - Fußballturnier

Sportlicher Ausklang des Halbjahres

Abschließend zum Ende des ersten Halbjahres fand an der Anne-Frank-Realschule am Freitag ein Hallenfußballturnier der neunten und zehnten Jahrgangsstufe sowie der Lehrer statt.
Insgesamt fünf Schülermannschaften sowie eine Mixed-Mannschaft des Lehrerkollegiums gingen auch noch nach Ausgabe der Zeugnisse nach der dritten Stunde an den Start. In jeweils fünf Spielen konnten die Mannschaften innerhalb von acht Minuten zeigen, was in ihnen steckt.
Sieger mit vier gewonnenen Partien wurde  der FC Ralle bestehend aus Schülern der 9a. Die Lehrermannschaft wurde Dritter.  Jedoch alle waren sich am Ende des durchgängig fairen Wettkampfes einig, das muss bald wiederholt werden!!

26.01.2015 - Winterlager im Sauerland

Bilder vom Winterlager im Sauerland gibt es  hier

29.11.2014 - Tag der offenen Tür 2014

Wer einen Sitzplatz am Tag der offenen Tür im Forum der AFR haben wollte, musste früh da sein. Über 200 Eltern mit ihren Kindern waren zu unserer Schule gekommen, um sich über die Angebote zu informieren.

Mehr Infos und eine Bildergalerie vom Tag  hier



13.09.2014 - Kletterprojekt

Kletterprojekt

Ein voller Erfolg war das Kletterprojekt für die 5. Klassen. Unterstützt vom Förderverein der AFR durften am 09.09. 2014 alle Schülerinnen und Schüler der 5. Klassen ihre Grenzen in der Kletterhalle „High Hill“ in Münster austesten.
Weitere Informationen und Bilder hier

05.09.2014 - Dank von Fr. Kurney

Liebe Eltern und Lehrer der AFR,

ich möchte mich auf diesem Weg nochmals ganz, ganz herzlich für die Geschenke und guten Wünsche zum Abschied bedanken. Ich verlasse nach 13 Jahren Schulpflegschaft die AFR mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Auf jeden Fall waren es 13 Jahre, in denen ich sehr vielen Eltern und Lehrern begegnet bin. Für die Erfahrungen, die ich an der Schule  machen durfte, bin ich sehr dankbar.

 Dies sollte eigentlich „nur“ ein Dankeschön sein, aber ich rufe alle dazu auf, die neue Schulpflegschaft, die Pflegschaftsvorsitzende, die Lehrer und die Schulleitung zu unterstützen. Ich werde dies auch weiterhin tun, weil ich davon überzeugt bin , dass sich der Kampf um den Erhalt der AFR lohnt und sie hervorragende Arbeit leistet.

Ich wünsche allen viel Erfolg  und bedanke mich von ganzem Herzen.

Ihre

Bettina Kurney

17.08.2014 - Kennenlerntag

Unsere neuen Schülerinnen und Schüler wurden mit Musik und Akrobatik

begrüßt!

Vor den Sommerferien ist der Kennenlernnachmittag seit vielen Jahren fester Bestandteil im Terminplan der AFR.

In diesem Jahr spielte erneut unsere Schulband zur Begrüßung der neuen Fünftklässler. Die Zirkus-AG stellte sich mit ihrem Einradprogramm vor und erntete genau wie die Band viel Applaus.


Auch konnten sich unsere neuen Schülerinnen und Schüler einen Eindruck über das Programm unseres künftigen Zirkusprojekts verschaffen, das im kommenden Schuljahr in der verlängerten Mittagspause angeboten wird.


 























Die Spannung stieg, denn die SchülerInnen wollten natürlich endlich wissen, wer der/die neue Klassenlehrer/in wird, wo werden sie mit wem nach den Sommerferien lernen. Die Namen wurden von den KlassenlehrerInnen verlesen und ab ging es in die neuen Klassenräume zum ersten Kennenlernen.

01.07.2014 - Sommerlager der 6a

Sommerlager in Rieste am Alfsee Klasse 6a

Weitere Informationen und Bilder hier

27.06.2014 - Abschlussfeier im Ballenlager

Eine gelungene Abschlussfeier gab es am Freitag im Ballenlager.
Das Programm:

Bilder in der Fotogalerie: hier

18.06.2014 - Theaterstück an der AFR

Text/Fotos: L.Willenberg

Rapunzel, Rapunzel, was ist mit deinen Haaren passiert?!"












Die Theater AG der AFR präsentierte ihr selbst entwickeltes Stück
und nahm die Zuschauer dabei mit auf eine lustige und ereignisreiche Reise
durch den Zauberwald.
Man traf alte Bekannte wie Schneewittchen und
die sieben Zwerge und erfuhr, was aus ihnen wurde, nachdem die
große Zeit der Märchen vorbei war...
                                                                                                                                                   

 

09.05.2014 - Schüler/innen auf Hannovermesse

Schülerinnen und Schüler der AFR erkunden die Hannover-Messe

Text/Foto: Fr. Bolte

Am Montag, den 07.April folgten 38 Zehntklässler der Anne-Frank-Realschule  der Einladung der Firma Jüke Systemtechnik aus Altenberge und Arnskötter Präzisionstechnik aus Greven zur Hannover Messe.

Zunächst besuchte die Schülergruppe dort gemeinsam die Stände zahlreicher Firmen aus dem Münsterland sowie die Handwerkskammer im Bereich „Industrial Supply“, bei denen anhand eines Automodells der Begriff „Zulieferer“ am Objekt verdeutlicht wurde. Im Anschluss daran hatten die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, die Hannover-Messe (weltweit wichtigste Industriemesse) selbstständig zu erkunden. Da sie insgesamt sieben Leitmessen von Industrieautomation über Energie, Greentec, Digital gesteuerte Fabriken und Zuliefererindustrie bis zur Mobilitätstechnik beherbergt, galt es hierbei Entscheidungshilfen bei der Auswahl zugeben. Dies wurde im Vorfeld durch die begleitende Lehrerin Frau Bolte und Herrn Hovestadt von der Firma Jüke Systemtechnik im Unterricht geleistet. So konnten die Jugendlichen das große Angebot optimal nutzen.
Dabei genossen die Schüler neben ausführlichen Informationen und Gesprächen auch Fahrten mit E-Autos, E-Rollern und Fahrsimulatoren. Etliche Roboter, Drohnenbrillen sowie 3-D-Drucker in vielen Variationen bestaunten sie in Aktion.
Im Forschungsbereich erhielten die AFRler Einblicke in die Ergebnisse von Jugend forscht, neuen  Fahrrad-Technologien und der Nano Technik. Auch Umweltthemen standen hoch im Kurs, wie  Windrad-Sensoren sowie Energie und Produkte aus Abfällen der Landwirtschaft als auch Kohle aus Müll.

Die begleitenden Lehrer waren sichtlich zufrieden und sprechen insgesamt von einem sehr gelungenen Tag mit einer  Vielzahl von interessanten Eindrücken, die erst einmal verarbeitet werden müssen. Sie sind sich sicher, dass den Messeneulingen auf kurz oder lang die ein oder andere entdeckte Neuerung der Messe im Alltag wiederbegegnen wird. Ein besonderer Dank gilt den beiden Firmen Jüke Systemtechnik und Arnskötter Präzisionstechnik, die diese Fahrt finanziell ermöglichten und somit bei den Schülern der AFR die Neugier wecken konnten und ihnen die Faszination von Technik in seiner vielfältigen Form vor Augen geführt haben.

09.05.2014 - AFR beim Verkehrssicherheitstag

AFR-Schüler beim Verkehrssicherheitstag
Text/Foto:Fr. Bolte

Am Dienstag nahmen alle Schülerinnen und Schüler des 10. Jahrgangs am Verkehrssicherheitstag in Rheine teil.
Nach einer kurzen Begrüßungs- und Eröffnungsrede des Veranstalters, dem Forum für Verkehrssicherheit in Rheine, wurde den Fahranfängern nach einem „Fallcrash“ die anschließende Rettungskette demonstriert.
Im Anschluss daran bot sich den AFRlern ausreichend Möglichkeit in Kleingruppen an verschiedenen Informations- und Aktionsständen der Polizei, Drogenberatung, DEKRA, Feuerwehr, Bundeswehr und vielen mehr ihre Erfahrungen zum Verhalten im Straßenverkehr insbesondere im Falle eines Unfalls zu erweitern.




















So konnten sie beispielsweise in einem Überschlagsimulator am eigenen Leib erfahren, wie man den Gurt in einer solchen Situation löst und sich aus dem Auto befreit. Die Wichtigkeit des Gurts wurde den Schülerinnen und Schülern ebenfalls bei einem Aktionsstand mit einer Geschwindigkeit von 10km/h bereits sehr deutlich.
„Dieser Tag war für die Jugendlichen mit Sicherheit sehr wichtig und hat hoffentlich allen die Augen geöffnet, im Straßenverkehr umsichtiger und verantwortungsvoller zu handeln!“, so Karola Bolte, begleitende und für die Verkehrserziehung verantwortliche Lehrerin der AFR.

 «  1 2 3 4 » »|

powered by dev4u®-CMS von abmedia