Aktuelles

 «  1 2 3

25.01.2014 - Winterlager der 6c

Erste Impressionen aus dem Winterlager der 6c von Linda Haddick in Mollseifen. Die Kinder besuchen verschiedene Workshops und erlernen nebenbei Langlauf.
Bilder von der Fahrt ins Sauerland gibt es immer hier.

30.11.2013 - Tag der offenen Tür

Wieder einmal war das Forum der Anne-Frank-Realschule zu klein, um allen interessierten Eltern mit ihren Kindern einen Sitzplatz zu bieten. Der Andrang war so groß, dass einige nur durch die Tür von draußen das Geschehen verfolgen konnten.


Ein reichhaltiges Programm wurde schon zur Eröffnung geboten. Die Schülerband begeisterte durch ihre Auftritte, eine selbst geschriebene Ballade wurde sehr anschaulich vorgetragen, die Tanzgruppe wirbelte durch das Forum.

Aber es gab nicht "nur" Unterhaltung, in einer von Frau Ackermann geleiteten Talkrunde berichteten Schülerinnen und Schüler wie auch die Elternschaft von ihren positiven Erfahrungen an und mit der AFR.

Anschließend konten sich die Anwesenden im gesamten Schulgebäude über die Angebote und Projekte unserer Schule informieren.

Weitere Infos und Bilder gibt es hier:Tag der offenen Tür

31.10.2013 - Schule als Klassenabenteuer

Text/Bilder: E. Rödlich

Schule als Klassenabenteuer  –  Wandertag der 5. Klassen

Einen Schultag mit Herausforderung der besonderen Art erlebten die 5. Klassen gemeinsam mit ihren Paten und Klassenlehrerinnen am Dienstag, den 24.09.2013.










Statt in die Schulklassen ging es in die Kletterhalle High Hill nach Münster. Klettern heißt Höhenluft schnuppern und dabei Grenzen überwinden. Ein Erlebnis mit hohem Spaßfaktor und pädagogisch sehr wertvoll.



Gleich nach der Ankunft teilten
die Betreuer der High Hill Halle die Klassen in zwei große Gruppen ein.

Während die einen draußen in schwindelerregender Höhe im
Hochseilklettergarten ihre Übungen machten, durch die Luft schaukelten
oder auf einem zehn Meter hohen Baumstamm frei standen, kletterten und sicherten sich die anderen in der Halle in Dreiergruppen. Wie hoch die Schülerinnen und Schüler dabei kletterten, blieb ihnen selbst überlassen. Immer wieder machten sie sich Mut und so hörten wir als Begleiter ständig die Rufe: „Das schaffst du! Super!“






















Viele Schülerinnen und Schüler, die vorher gesagt haben, das könnten sie nicht, waren hinterher von sich selber überrascht. Sie überwanden ihre Angst, auch wenn die Beine bei dem einen oder der anderen tüchtig wackelten. Die Betreuer der Halle ließen ihre Schützlinge nie aus den Augen und passten immer auf die richtige Sicherung auf.

Soviel Klettern machte hungrig.
Mittags wurden wir bestens von der Schülerfirma der JKR mit gegrillten Würstchen und Brötchen versorgt und die Eltern sorgten für ein reichhaltiges Salatbüffet. Gestärkt ging es dann in die zweite Runde. 





Die Schülerinnen und Schüler kletterten in die Höhe und lernten dabei die ihre eigenen Grenzen wahrzunehmen, einzuschätzen und zu erweitern. Durch die Partnersicherung lernten sie Verantwortung zu übernehmen, sich auf den anderen zu verlassen und so wird die Teamfähigkeit gefördert.  Ganz klar - bei unserem Tag stand das “Wir” an erster Stelle. Zufrieden, erschöpft, gestärkt ging es zurück.

12.06.2013 - White Horse Theatre an der AFR

Englischsprachiges Tourneetheater wieder mit großem Erfolg an der Anne-Frank Realschule

Text und Fotos: M. Passe
Bereits zum dritten Mal war das englischsprachige Tourneetheater „White Horse Theatre“ zu Gast in der Anne-Frank Realschule und begeisterte die Schülerinnen und Schüler.

Die drei Jahrgänge 6,8 und 10 wurden diesmal alle komödiantisch von vier Schauspielern aus ganz Großbritannien unterhalten.

Bei dem ersten Stück „Billy´s friend“ für die 6. Klassen ging es um einen Jungen, der sich einsam fühlt und mit seinem imaginären Freund, dem Gorilla Gerald, so einiges erlebt. Die 10. Klassen sahen eine Liebeskomödie in Anlehnung an Shakespeare´s „Two Gentleman of Verona“, in der zwei Jugendliche sich um die Gunst einer Frau streiten. Das Stück „My cousin Charles“, das den 8. Klassen präsentiert wurde, handelte von Dottie und ihrem Cousin Charles, den sie jedoch nicht leiden kann und einem kinderhassenden Nachbarn, mit dem die Beiden so einiges erleben.





Auch diesmal hatten die Schülerinnen und Schüler wieder viel Spaß und Befürchtungen des Nichtverstehens der englischen Stücke waren schnell ausgeräumt.

Dies zeigte sich vor allem bei den Gesprächen, die die Schülerinnen und Schüler am Ende jeder Vorstellung noch mit den Schauspielerinnen und Schauspielern führten.

Ein großes Dankeschön geht an den Förderverein der Anne-Frank Realschule  und die Kreissparkasse Steinfurt, die dieses Projekt auch wieder finanziell unterstützten.

Die Anne-Frank Realschule freut sich darauf, das White Horse Theatre auch im nächsten Schuljahr wieder begrüßen zu dürfen.

28.05.2013 - Kunstprojekt an der AFR

Im Foyer am Kiosk der AFR kann man seit heute ein neues Kunstwerk bewundern.

Die Schüler der 9a erstellten unter der Leitung von Frau Rinnen ein Portrait von Anne Frank, passend zum anstehenden Schuljubiläum.


11.04.2013 - Elterninfoabend zur Berufsorientierung

Neue Wege in der Berufsorientierung
- Elterninformationsabend im Forum unserer Schule




Am Montag stellte Herr Bökenfeld von der Kreishandwerkerschaft Steinfurt-Warendorf den Eltern der Jahrgangstufe 8 die so genannten „Werkstatttage“ vor. Sie sind eine sinnvolle Ergänzung zu unserer bisherigen bewährten Berufsorientierung, die von Frau Bögner vorab in Erinnerung gerufen wurde.



Wie in den Jahren zuvor werden die Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 zu einem eintägigen „Kompetenzfeststellungsverfahren“ in der Woche vom 22.4.2013 nach Rheine fahren. Am Ende der Woche dürfen die SchülerInnen an einem Testverfahren mit anschließender Auswertung mit den Mitarbeitern der Kreishandwerkerschaft an unserer Schule teilnehmen.

Die Werkstatttage finden für zwei Wochen (17.06. – 28.062013) wieder in Rheine statt. Die Schülerinnen und Schüler werden in drei zuvor ausgewählten verschiedenen Bereichen ihre Fähigkeiten und Interessen erproben.

Per Bus fahren sie dann jeden Morgen in Begleitung von mindestens zwei Lehrern und zwei Eltern, die dies zeitlich ermöglichen können, nach Rheine.

Wir freuen uns auf diese Neuerung, die von den zahlreich erschienen Eltern positiv und interessiert aufgenommen wurde, und sind gespannt, wie sich diese Erfahrungen auf den Berufswahlprozess auswirken werden.

29.01.2013 - Frau Ackermann ist neue Schulleiterin der AFR


In einer kleinen Feierstunde wurde heute Frau Ackermann die Ernennungsurkunde zur neuen Schulleiterin der Anne-Frank-Realschule überreicht.

Diese Aufgabe übernahm die Dezernentin der Bezirksregierung, Frau Mecklenbrauck. Nach einem großen Dank an Frau Sikora und Frau Buck-Windhausen für die geleistete Arbeit in der Übergangszeit gab sie einen Ausblick auf die zukünftigen Aufgaben der neuen Schulleiterin.

Sie beschrieb deren Kompetenzen und wünschte ihr für den neuen Wirkungsbereich alles Gute.






Frau Ackermann betonte in Ihrer Ansprache, dass bewährte Konzepte weiter geführt werden sollten. Im Mittelpunkt stünden dabei immer die Schülerinnen und Schüler. Dabei will sie zuhören und gute Ideen aufgreifen.

Lehren und Lernen, gegenseitige Wertschätzung und Leistungsbereitschaft beschrieb sie als wichtige Säulen. Grundlegend sei für sie auch  die Weiterführung der Arbeit aus den Grundschulen, daher lege sie auch großen Wert auf deren Zusammenarbeit mit der AFR.



Der Bürgermeister der Stadt Greven, Herr Vennemeyer, betonte die Wichtigkeit des Ereignisses sowie die Aufgabe, zusammen zu gestalten. Schulleiter prägten das Bild einer Schule, nach innen und nach außen.
















Schließlich wurde Frau Ackermann der Schlüssel der Schule ausgehändigt.

Die SV, das Kollegium und die Schulpflegschaft überreichten Willkommensgeschenke,               
eine Schultüte vom Kollegium, "Nervennahrung" von der SV und Blumen von der Elternschaft                             

Die Feierstunde klang mit einem kleinen Imbiss aus, appetitlich angerichtet von unseren Schülern unter der Anleitung von Herrn Heckmann.

Wir wünschen unserer neuen Schulleiterin alles Gute und freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit!
Presseartikel

01.10.2012 - Flohmarkt an der AFR

Bilder und Text: B.Janat

Der 2. Flohmarkt, organisiert vom Förderverein der Anne-Frank Realschule, hat am 22.9.2012 stattgefunden. Im Vergleich zum 1. Flohmarkt war die Resonanz leider nicht ganz so gut wie im Vorjahr.
Allerdings war an diesem Tag
herrliches Sonnenwetter, so dass einige vielleicht eine Radtour vorgezogen hatten.

Versäumt haben die Radler etwas, das Angebot war interessant und vielfältig.






Zur Stoßzeit zwischen 15.00 -16.00 Uhr wurde es in den Räumen der AFR  unter anderem auch in der Cafeteria zweitweise voll.

Insgesamt zogen die Verkäufer eine positive Bilanz, auch wenn der ein oder andere gerne noch mehr verkauft hätte.

05.07.2012 - AFR bewegt sich

                                  

Mit einem Kuscheltier Sport treiben? Mit einer leeren Mülltonne über den Schulhof rennen? Wer hätte sich das vorstellen können, dass Bewegung so viel Spaß machen kann. Und Spaß an der Bewegung hatten die Schülerinnen und Schüler der AFR beim heutigen Sportevent.

Was alles geboten wurde, zeigt das Programm:

  • Geschickt am Ball
  • Vierbeinlauf
  • Indiaca
  • Bewegungsparcours im Dunkel
  • Step-Aeobic-Workshop
  • Wetrennen und Kartoffellauf
  • Zumba-Fitness Workshop
  • Tischtennis-Rundlauf
  • Disco Dancing Workshop
  • Team-Schnitzeljagd
  • Basketball&Hindernislauf
  • Mülltonnenrennen
  • Alte Schulhofspiele neu entdeckt
  • Minikegeln
  • Kuscheltiersackhüpfen
  • Fussballtennis
  • Yoga&Tiefenentspannung
  • Fahrradreifen-Weitwurf
  • Golf-Puttingwettbewerb

    Eine Auswahl an Stationen musste durchlaufen und zum Beleg abgestempelt werden.
    Natürlich war auch mit Essen und Trinken an verschiedenen Ständen für die Verpflegung gesorgt.




Dank an die Sportlehrer und die fleißigen Helfer, die dazu beigetragen haben, dass dieses Projekt so erfolgreich war!



  • Ca. 100 weitere Bilder gibt es in der Bildergalerie unter "Projekte"zu sehen Sporttag 2012

13.06.2012 - Projekttag AFRika (Ruanda)

Viele Projekte wurden von Lehrern und Schülern zu diesem Tag konzipiert.
So wurde die afrkanische Küche ausprobiert, natürlich selbst gekocht, gebastelt und gewerkelt wie in Afrika.
Auch Musik, Sport, Tanz, Sprache...alles war auf die Partner in Ruanda ausgerichtet.
In einem Vortrag konnte man sich genauer über Ruanda informieren.
Weitere Informationen, wie auch der Vortrag als PowerPoint Präsentation, folgen bald.
Bilder gibt es hier: Projekttag AFRika

 «  1 2 3

powered by dev4u®-CMS von abmedia