Medienscouts an der AFR


Heutzutage gehört die beinahe permanente Mediennutzung bei Kindern und Jugendlichen zur Alltäglichkeit. Jedoch sind sie oft nicht in der Lage die Gefahren, die sich daraus ergeben, kompetent einzuschätzen und dementsprechend damit umzugehen. Die Medienscouts helfen hier, aber versuchen auch präventiv aufzuklären, damit es gar nicht erst zu den unzähligen Katastrophen kommt.

Deshalb nahmen 13 Jungen und Mädchen der 8. und 9. Klasse vom 20.11.2017 bis zum 22.11.2017 an der Ausbildung zum Medienscout  in der Jugendbildungsstätte Tecklenburg teil.

In den drei Tagen haben unsere Schülerinnen und Schüler:

ihre eigene Medienkompetenz erweitert,

Wissen um den sicheren Medienumgang erworben und erlangten die Befähigung, dieses Wissen Mitschülern zu vermitteln und sie bei Fragen zu unterstützen,

des Weiteren können sie ihre Kenntnisse und Erfahrungen an Schüler der Schule weitergeben.

Ab jetzt heißt es für die Medienscouts an unserer Schule Schüler, Lehrer und Eltern zu folgenden Themen informieren und beraten:

Urheberrecht (Urheberrechtsverletzungen, Copyright, Strafrechtliche Folgen)

Persönlichkeitsrecht (Recht am eigenen Bild, Veröffentlichung von personenbezogenen Daten)

Datenschutz und Sicherheit (Passwörter, Spuren im Internet, Verhalten in sozialen Netzwerken, Schutz vor Betrug und Viren)

Cybermobbing (Datensparsamkeit, Einschränkung der digitalen Kommunikation, Verhalten im Internet, Strafrechtliche Folgen, Beratung von Betroffenen und Beteiligten).

Als Erstes möchten die Medienscouts die 5. Klassen in den ersten verantwortungsvollen Umgang mit dem Handy einführen. In den 6. Klassen unterstützen sie dann die Referenten aus Tecklenburg an den Medienkompetenztagen in unserer Schule.

Habt ihr Fragen an die Medienscouts, dann findet ihr sie in den großen Pausen im Streitschlichterraum.

Seite 1 von 2

powered by dev4u®-CMS von abmedia