Infos zu „Pyramiden für Afrika“

„Pyramiden für Afrika“ ist eine Kooperation einer Firma aus Altenberge mit der  Anne-Frank-Realschule aus Greven.

Die Idee: Anschauungsobjekte selbst erstellen

Dieses bietet Projekt allen Schüler/Innen die Möglichkeit, die gleichen geometrischen Körper als

Anschauungsobjekt in die Hand zu nehmen, wichtige Linien und Flächen passend zu kennzeichnen und mit Hilfe dessen die nötigen Berechnungen durchzuführen. Die Körper sind aus Wellpappe gefertigt. Verfügbar sind: ein Quader, zwei verschiedene Prismen und drei Pyramiden mit unterschiedlichen Grundflächen. Da sie problemlos auseinander gefaltet werden können, wird die Veranschaulichung von Körpernetzen, sowie die Berechnung von Mantel und Oberflächen ebenfalls unterstützt. Außerdem sind die Formate der auseinander gefalteten die Körper so konzipiert, dass sie auch den Transport in einer Schultasche überstehen und so ebenfalls zuhause verwendet werden können.

Bezogen werden können die Körper :afrbo@gmx.de

Zeitungsartikel:

pyramiden.doc (2627 KB)

http://www.muensterschezeitung.de/lokales/greven/Papp-Pyramiden-helfen-bei-Pythagoras;art967,1600311


Der ungekürzte Text von Frau Bolte unter "mehr" >>

powered by dev4uŽ-CMS von abmedia