Skiprojekt

Skiprojekt 2012!

Verfasser der Texte:

Marco, der Ski Korrespondent 

Die ersten Informationen vom Skiprojekt:

Ski-AG Informationen

  • 09.03.12 ;Busfahrt :Abfahrt AFR 09.03.12 18:45 /Einige wenige, energiegeladene Schüler mit einem extremen Medienkonsum wollten dauerhaft zocken!

Frage: Sind wir hier auf einer LAN Party?

Ankunft in Seeboden:6.45 Uhr

Beziehen der Zimmer :Jeder weiß jetzt, was Gasthof bedeutet!!!!!
____________________________________________________________

  • 11.03.12. Erster Tag auf der Skipiste

Highlight :Lennart versucht, den Tellerlift zu bewältigen, fällt 2 mal kurz vor dem Ziel und wird vom dicken Mann aus dem Häuschen gerettet.

Witziges: Dass Frau Schwierz immer abwesend war, wenn ein Schüler Slalom gefahren ist!

Schöne Momente :Alle Lift - Driver!

Ski-Hase des Tages:Marie K.8b (KitKat-Racingteam), weil sie so überragend tapfer war (Jungs,davon könnt ihr euch mal ne Scheibe abschneiden!!!)
____________________________________________________________

  • 12.03.12:Die Schuhe drücken, der Schnee taut, trotzdem sind alle gut drauf!
    Treu nach dem Motto wurden heute wieder neue Herausforderungen gemeistert!

Auch der dicke Mann am Tellerlift hatte wieder einen Einsatz, wo er den Kampf um Leben und Tod aufgenommen hat.

Highlight des Tages :Die erste blaue Skipiste

Held(en) des Tages :Alle, die ihre Angst überwunden haben und die blaue Piste heruntergefahren sind.
______________________________________________________________

  • 13.03.12: Am heutigen Tag ging es dann an die Feinheiten des Skifahrens.
    Die erste schwere Piste im neuen Skigebiet forderte ihre ”Tribute”.
    Sobald die Angst vor dem Abhang eintrat, funktionierten die Füße bei einigen Skianfängern nicht, denn Skifahren ist ja schließlich auch eine Kopfsache.

 Highlight des Tages :Alle, die ihre Angst überwunden haben, die neue Piste im großen Skigebiet-auch die kleine Streif genannt- heruntergefahren sind. Ihr seid großartig gewesen!!!

 Held(in)des Tages: Ist Erster (8b), denn sie hat ihre Begegnung mit dem Skinetz einigermaßen heil überstanden...

Weitere Bilder kann man sich in der Galerie ansehen>>

  • 14.03.12: Man sieht am heutigen Tag die Professionalität der Schüler, die sich innerhalb von 3 Tagen aufgebaut hat, deutlich.Ohne viel Tamtam ging es für alle Skischüler rauf auf die Piste..

Nach der ersten Runde als "Warmlauf", flitzten die Schüler a là Neureuther und Vonn gekonnt den Berg hinab!

Highlights des Tages: Alle Anfänger des Vortages bewältigten mühelos den blauen Todeshügeldes der Alpen.

Held(in) des Tages :Frau Dr. Schwierz (R.I.P. : Fingernägel )

Besonders Highlight des Abends : Zur Überprüfung der bereits erworbenen,theoretischen Skikenntnissen,wurde am Abend eine Skipantomime durchgeführt.

Ungeschlagener Spitzenreiter und somit Sieger im Duell "Gasthof Ertl:Zimmer gegen Zimmer "waren die Mädels aus dem Zimmer 33 (mehrheitlich Klasse 8b).

_____________________________________________________________

  • 15.03.12:Heute waren die Pistenverhältnisse nicht schlecht... Trotz der vereisten Pisten bewegten sich alle Skischüler gekonnt den Berg hinab. Aus anfänglicher Sorge wurde schnell Routine... Mit strahlendem Lächeln im Gesicht und riesen Motivation fuhren alle bergauf- bergab!

Nach der Stärkung auf dem Bergrestaurant flitzten die Schüler den Berg in Richtung Innenstadt, wo es den versprochenen Stadtbummel gab. Spittal erwies sich, vorallem für die Mädels, als kleines Shoppingparadies: H+M, NYer und Co. standen auf dem Programm.

Helden des Tages: TEAM KITKAT, da sie Frau K.nach einer "Talabfahrt" der besonderen Art retteten und sich heldenhaft die Piste hinunterstürzten, um ihre Skianimateuse wieder zum Stillstand zu bekommen...(Resultat: siehe Foto)

  • 16.03.12:Heute hieß es dann das letzte Mal Pisten flitzen, das letzte Mal Gondel fahren und das letzte Mal in dieser Konstellation Spaß haben.

 Doch all die tollen Erinnerungen werden in den Köpfen aller bleiben .

Wir hatten tolle Highlights und Helden in der Skifreizeit: ob eine Animateuse, die schlief oder ein verrückter Gondelaufseher, der laut “jalla jalla” rief, all diese Ereignisse haben die Skifreizeit lustiger und unterhaltsamer gemacht.

 Am morgigen Tag geht es dann wieder Richtung Heimat.

 Ich bedanke mich bei allen Lesern, die meine Berichte verfolgt haben.
                                                 Marco, der Ski Korrespondent


Hier die Bildergalerien vom Skiprojekt>>

powered by dev4u®-CMS von abmedia