Streitschlichter/innen an der AFR




Im Schulalltag kommen immer wieder Konflikte zwischen Schülern vor. Unsere Schule bietet deshalb seit 1996 die Möglichkeit, mit Hilfe von Streitschlichter/innen einen Lösungsweg zu finden. Diese Form der Mediation ist ein Baustein zur Gewaltprävention und wird bei uns Streitschlichtung genannt.

  • Was ist mit Streitschlichtung gemeint?


  • Schüler der 10. Jahrgangsstufe helfen jüngeren Schülern ihre Alltagskonflikte untereinander zu lösen.

    Streitende Schüler/innen können in einer großen Pause den Streitschlichterraum aufsuchen, um sich Rat zu holen. Sie treffen dort auf einen ausgebildeten Streitschlichter oder eine Streitschlichterin, der/die ihnen zuhört und Vertraulichkeit sowie Neutralität zusichert. Eine Lösung für den Konflikt müssen die Ratsuchenden selbst finden. In einem schriftlichen Vertrag wird die Lösung festgehalten.

    Das geschieht nach einem bestimmten Konzept, indem die Schlichter/innen den Streitenden Regeln aufzeigen, nach denen sich eine Lösung finden lässt.

  • Wie wird man Streitschlichter?


  • Geeignete Schüler und Schülerinnen erhalten im 2. Halbjahr des 9. Schuljahres die Möglichkeit sich zum Streitschlichter oder zur Streitschlichterin ausbilden zu lassen.

    Der Einsatz ist freiwillig. Über die erfolgreiche Teilnahme wird ein Zeugnis ausgestellt.

    powered by dev4u®-CMS von abmedia