Von Detektiven und Zauberern - Bundesweiter Vorlesetag an der AFR

Anlässlich des Bundesweiten Vorlesetags am 17. November 2017 nahm die fünfte Jahrgangsstufe der Anne-Frank Realschule am Leseaktionstag an der AFR teil.

Im letzten Schuljahr hatte die Lese-AG der Schule, bestehend aus heutigen Zehnt- und Siebtklässlern, drei Buchvorstellungen vorbereitet, bei denen die Zuhörer aktiv mitmachen konnten.  Am Vorlesetag wurde dieser Leseaktionstag erneut in Eigenregie durch die Schülerinnen und Schüler mit den neuen fünften Klassen durchgeführt. Mit großer Begeisterung konnten sich die Schüler in einen Kriminalfall der „Drei!!!“ und „Fünf Freunde“ sowie in die gefährlichen Abenteuer des Zauberlehrlings „Harry Potter“ vertiefen. In Kleingruppen durchliefen die jungen AFRler die drei Stationen, an denen sie aktiv und kreativ tätig wurden. So konnte beispielsweise ein Traumzauberstab gezeichnet, ein Rettungsboot gefaltet oder auch eine Schatzsuche durchlebt werden.

Bereits zum 14. Mal riefen DIE ZEIT, Stiftung Lesen und die Deutsche Bahn Stiftung ganz Deutschland zur Teilnahme am Bundesweiten Vorlesetag auf.

Auch die AFR ist froh eine von über 130.000 Teilnehmenden zu sein, die ein Zeichen für die Bedeutung des Vorlesens setzen und somit einen wichtigen Beitrag zur Leseförderung ermöglichen. Darüber hinaus ist sie sehr stolz, dass die Lese-AG ein hohes Maß an Eigeninitiative und -verantwortung zeigte, mit dem sie den jüngeren Schülern ein großes Vorbild  sein können. Denn nicht nur für das Lesen und Vorlesen brauchen Kinder Vorbilder, die ihnen Lesefreude vermitteln, sondern durchaus auch im Bereich der Selbstständigkeit.

powered by dev4u®-CMS von abmedia