Unter diesem Motto setzen sich die Schüler und Schülerinnen der Klasse 9a mit dem „Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ)“ auseinander. Um ihre Mitschüler über die Chancen und Möglichkeiten eines FSJ im Krankenhaus zu informieren, gab Mathis Reichow der Klasse am 22.09. einen tieferen Einblick in das Leben eines FSJlers. Er absolvierte selbst bis September 2021 ein FSJ im rheumatischen Krankenhaus in Sendenhorst. Er konnte den Schülern und Schülerinnen daher als Experte lebhaft davon berichten, welche Erfahrungen in einem FSJ gesammelt werden können, welche Chancen und Möglichkeiten dieses für die persönliche Entwicklung bietet, aber auch welche Konsequenzen man für den beruflichen Werdegang daraus ziehen kann, selbst wenn man seine berufliche Zukunft nicht im pflegerischen Bereich sieht. So berichtetet Mathis Reichow unter anderem davon, dass er durch das FSJ deutlich selbstbewusster geworden sei.

Die Schüler und Schülerinnen der Klasse 9a stellten in dem Experteninterview viele tiefergehende Fragen, etwa nach den eindrucksvollsten Erfahrungen während des FSJ oder der Scheu vor pflegerischen Tätigkeiten, und konnten sich somit ein umfassendes Bild von einem FSJ im Krankenhaus machen.

Menü