Mit Beginn der Herbstferien haben alle Schüler*innen eine erste Etappe geschafft! Besonders stolz, und das auch zu Recht, dürfen die Kinder des Jahrgangs 5 sein, denn sie haben ihre erste mündliche Prüfung im Fach Englisch erfolgreich hinter sich gebracht und das als erster Jahrgang überhaupt.

Mit dem Schuljahr 2014/15 wurde in NRW verbindlich festgelegt, dass im Fach Englisch eine Klassenarbeit durch eine mündliche Prüfung ersetzt wird. Grundsätzlich gilt dies nur für die Jahrgangsstufe 10 und seither ist es fest im schulinternen Lehrplan verankert. Die Schüler*innen der Anne-Frank-Realschule absolvieren bereits seit einigen Jahren sowohl in Klasse 9, als auch Klasse 10, eine mündliche Prüfung anstelle einer schriftlichen Leistungskontrolle.

Zu Beginn dieses Schuljahres hat die Fachkonferenz Englisch festgelegt, dass die Einführung der mündlichen Prüfungen zukünftig bereits in Jahrgang 5 erfolgen soll.

Die Kinder erfahren so einen sanften Übergang vom gewohnten mündlichen Sprachgebrauch aus der Grundschule. Überdies soll ihre Sprachkompetenz weitestgehend gefördert und sie durch die alljährliche mündliche Prüfung an den Gebrauch der englischen Sprache in Alltagssituationen gewöhnt werden.

Als sei eine solche Prüfung für sie bereits alltäglich, zeigten sich die kleinen „talking pairs“ mehr als routiniert und gesprächsbereit. Mit viel Freude und jeder Menge Vorwissen begegneten sie dem Fach und daran, so waren sich die FachkollegInnen einig, wollten sie anknüpfen und waren froh, die erste schriftliche Klassenarbeit durch eine mündliche Prüfung ersetzen zu können.

Die Vorbereitung erfolgte durch die jeweilige Lehrkraft im regulären Englischunterricht zu dem Themenbereich “Nice to meet you“ und “Welcome to my school“. Zwei Schüler*innen bildeten dafür ein „Prüfungspaar“, als welches sie die Prüfung ablegten. Der erste Teil erfolgte monologisch, d.h. in Form eines Einzelgesprächs, in dem sie sich vorstellten und von ihrer neuen Schule berichteten. Im zweiten Teil, einem Partnergespräch, tauschten sie sich über ihre Lieblingstiere, Farben, Aktivitäten aus und beschrieben ihren Lieblingsgegenstand.

To be continued!“ lautet das Fazit der Fachschaft Englisch und ist sich sicher, mit dieser Entscheidung auf dem richtigen Weg zu sein und die Schüler*innen der AFR so schon „von klein auf“ zu ganz großen Englischexperten ausbilden zu können.

Menü